Vorschriften, Heizen, Tankrevision

Tankrevision der Gesundheits-Check für Tankanlagen

Heizöl ist ein modernes und hochwertiges Produkt, das problemlos über mehrere Jahre in einem Heizöltank gelagert werden kann. Doch es ist enorm wichtig, dass der Tank intakt ist und kein Öl austritt. Deshalb muss er regelmässig zum Gesundheits-Check.

Dieser «Gesundheits-Check» nennt sich Tankrevision und sollte alle paar Jahre von einer Fachfirma durchgeführt werden. Die Experten kontrollieren den Tank auf Schäden, reinigen und warten ihn. So wird ein sicherer und störungsfreier Betrieb gewährleistet.

Warum ist eine Tankrevision wichtig?

Durch den natürlichen Alterungsprozess von Heizöl bilden sich Kondenswasser und Ölschlamm. Beides sinkt auf den Boden des Tankes und vermischt sich dort miteinander. Dieses korrosive Gemisch kann, wenn es nicht regelmässig aus dem Tank entfernt wird, zu Schäden an der Hülle oder gar Lecks führen. Es besteht die Gefahr, dass dann Öl austritt und in umliegende Gewässer bzw. ins Grundwasser sickert.

Auch kann es zu Betriebsstörungen oder dem Ausfall der gesamten Heizanlage führen. Denn die Rückstände aus Ölschlamm und Kondenswasser verstopfen Anlagenteile wie Filter, Düsen oder den Brenner.

Zudem gibt es gesetzliche Regelungen, die Tankbesitzer kennen sollten. Im Gewässerschutzgesetz (GSchG) ist festgelegt, dass jeder Anlagenbesitzer dafür verantwortlich ist, die Tankanlage regelmässig warten und kontrollieren zu lassen, um einen einwandfreien Betrieb zu sichern. Bei bewilligungspflichtigen Tanks (also solchen, die in Gewässerschutzbereichen aufgestellt sind) schreibt das Gesetz mindestens alle 10 Jahre eine Revision vor.

Wer seinen Heizöltank ordnungsgemäss reinigen und kontrollieren lässt, sorgt für:

  • Werterhalt und lange Lebensdauer des Tanks
  • Störungsfreien und sicheren Betrieb
  • Frühzeitige Erkennung von Schäden, um grosse und kostspielige Folgeschäden zu vermeiden
  • Absicherung gegenüber den gesetzlichen Regelungen und Versicherungen
  • Umweltschutz – Gewässer werden nicht durch austretendes Heizöl gefährdet

Wie läuft eine Tankrevision ab?

Bei einer Tankrevision wird das gelagerte Heizöl abgepumpt und in Reservetanks zwischengelagert. Damit der Tankbesitzer, besonders im Winter, nicht auf Wärme oder Warmwasser verzichten muss, wird dieser in der Regel durch die Fachfirma bereitgestellt. Der nun leere Tank und die Öl-Leitungen werden gereinigt, sodass keine Rückstände oder Öl-Schlamm mehr zurückbleiben.

Dann wird auf Herz und Nieren geprüft: Der Fachmann kontrolliert die Innenwände auf Risse, Lecks, Korrosion und andere Schäden. Kleinere Mängel können meist direkt behoben werden. Bei Stahltanks ist es beispielsweise üblich, die Innenwände neu zu streichen.

Ergibt die Kontrolle grössere Schäden, die den Betrieb oder die Sicherheit gefährden, muss eine Tanksanierung in Betracht gezogen werden. Ansonsten kommt das abgepumpte Heizöl gefiltert wieder in den Tank und die Revision ist abgeschlossen. Eine Tankrevision dauert etwa einen halben Tag.

Vorsicht ist besser als Nachsicht

Ähnlich wie beim Menschen sollte auch der Heizöltank hin und wieder durchgecheckt werden. Das ist nicht nur verpflichtend, sondern beugt auch Langzeitfolgen vor und erhöht die Lebenserwartung des Heizöltanks.

Kontaktieren Sie uns für eine Tankrevision:

Migrol AG

Tankrevision

Migrol AG
Badenerstrasse 569
8048 Zürich
energie@migrol.ch
Kontakt Hotline 0844 000 000 (4 Rp./Min.)

Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare.

Beliebteste Posts Diese Themen könnten Sie auch interessieren